Aufsteigende Feuchtigkeit
Schaden
*KRICHEX* Verarbeitung
Bohren der Bohrlöcher
Ergebnis der durchgeführten Mauertrockenlegung
Das Einschlagen von Blechen
Entfernen desPutzes
Trockenlegen
Durchschneideverfahren
Sperrputze
Horizontalsperren

Diese Animation erklärt Ihnen, wie KRICHEX funktioniert.
(178 KB)

Sie sehen eine Zusammenfassung unseres Produktvideos. Das gesamte Video können sie bei uns bestellen.

Bestellen

Aufsteigende Feuchtigkeit im Mauerwerk ist ein Phänomen, welches auf die Kapillarität der Baustoffe zurückzuführen ist.

Jeder mineralische Baustoff weist Kapillarität auf, also auch alle Natursteine, Beton, Ziegel usw. Wenn der Baustoff selbst geringe oder keine Kapillarität aufweist (z.B. Granit), so findet aufsteigende Mauerwerksfeuchte über Mörtelfugen einen leicht zu begehenden Weg nach oben.
Im Sockel-, Fundamentbereich oder im unteren Bereich von Wänden bewirkt aufsteigendes Wasser Folgeschäden, die ein sehr unangenehmes Wohnklima erzeugen.
Durch die aus dem Erdreich transportierte Salze kommt es zum Abplatzen des Putzes, da sich die Salze nach Abdunstung des Wassers an der Oberfläche kristallisieren. Die wassergefüllten Kapillaren führen zu Frostschäden und Ablösen von Anstrichen. Häufig zeigen sich auch Schäden der aufsteigenden Feuchtigkeit in Form einer biologischen Korrosion, also durch Befall der Mauerteile mit Schimmel, Pilzbildung, Algen, Schwamm oder anderen Mikroorganismen.
Die Übersäuerung des alkalischen Baustoffes durch aufsteigende Feuchtigkeit führt zur Kapillarvergrößerung und dadurch zur Porosität, das mit verstärktem Wassertransport verbunden ist.
Die Anwendung von *KRICHEX* wirkt auch als Steinverfestigung.

Weiter